Glossar - S: STROBE

STROBE (STrengthening the Reporting of OBservational studies in Epidemiology)

STROBE (STrengthening the Reporting of OBservational studies in Epidemiology) umfaßt Leitlinien für Berichte in Beobachtungsstudien / nicht-interventionelle Studien (NIS) / epidemiologische Studien. STROBE wurde von den Herausgebern von medizinischen Fachjournalen unter Mitwirkung von Epidemiologen, Wissenschaftlern, Redakteuren und Statistikern erstellt und hat das Ziel, die Qualität von Berichten in Beobachtungsstudien zu verbessern und Berichte zu standardisieren. STROBE ist ein sich ständig entwickenlder Prozess, der 2004 begonnen hat.

STROBE ist ein international akzeptierter Standard zur Publikation von epidemiologischen Studien (Kohorten- Fallkontroll- oder Querschnittsstudie), so dass eine Nichtbeachtung der Leitlinie zur Ablehnung eingereichter Artikel in Fachjournalen führt. Ziel ist ein Vermeiden von unvollständigen oder mangelhaften Berichterstattungen. Weiterhin soll es Transparenz über die geplanten Studienziele und die gefundenen Ergebnisse geben

STROBE hat eine Checkliste mit 22 Punkten erstellt, die in Berichten über Beobachtungsstudien enthalten sollten:

  • Titel und Abstract

 Einleitung

  • Hintergrund / Rationale
  • Zielsetzung

 Methoden

  • Studiendesign
  • Rahmen / Setting
  • Studienteilnehmer
  • Variablen
  • Datenquellen / Messmethoden
  • Bias
  • Studiengröße
  • Quantitative Variablen
  • Statistische Methoden

 Ergebnisse

  • Teilnehmer
  • Deskriptive Statistiken
  • Ergebnisdaten
  • Hauptergebnisse
  • Weitere Auswertungen

 Diskussion

  • Hauptergebnisse
  • Einschränkungen
  • Interpretation
  • Übertragbarkeit

 Zusätzliche Information

  • Finanzierung

29.11.14 / TK

Zurück zum Glossar:

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N   O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
OK